Sportstech F37 Testsieger


company company

Features

  • Innovatives Schmiersystem
  • einfach zusammenklappbar
  • weniger als 75 db
  • App-Kompatibilität
Zu Amazon
  • Tablethalterung
  • Selbst-Schmier-Funktion
  • 12 Trainingsprogramme
  • Max. Gewicht bis zu 130 Kg
Zu Amazon

Testergebnis

Zum Testbericht

Testbericht : Sportstech F37 Testsieger

Ein gutes Laufband sollte nicht nur Spitzengeschwindigkeiten erreichen können, sondern auch möglichst leise ein relativ reales Laufgefühl vermitteln. Die Vorteile des Ausdauertrainings auf einem Laufband im Gegensatz zum Joggen im Park oder in der Stadt sind die kontinuierliche Beständigkeit, die gleichbleibenden Temperaturverhältnisse und kein störender Verkehr. Auch in Sachen Geschwindigkeit stehen viele Laufbänder einem Steigerungslauf nicht im Weg. Gute Laufbänder zeichnen sich dadurch aus, dass sie durch eine ausreichende Dämpfung auch in Wohnungen verwendet werden können. Durch eine gute Geräuschdämmung wird demnach Stress mit den anderen Hausbewohnern vermieden.

Durch die Laufbandtests sollen diejenigen identifiziert werden, die eine hohe Geschwindigkeit zuverlässig erreichen können, relativ leise sind und das beste Rundum-Lauferlebnis bieten. Auch langhaltende Qualität durch eine sehr gute Verarbeitung und Materialverwendung werden getestet.

In diesem Test wird das Laufband F37 von Sportstech vorgestellt, das aus der Reihe von acht weiteren Laufbändern von dem Hersteller angeboten wird. Geprüft wird das Laufband auf die Kriterien Verarbeitung, Bedienung, Design und letztendlich Preis-Leistungs-Verhältnis. Derzeit ist das Laufband zu einem Preis von 679€ zu kaufen.

Sportstech Laufband F37

Verarbeitung: 90%

Das F37 ist ein recht kompaktes Laufband mit unterschiedlichsten Funktionen, wie ein automatisches Schmiersystem und eine Zusammenklapp-Funktion durch praktische Transportrollen. Der eingebaute 3 PS Motor wirkt auch in der angegebenen Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h noch sehr kraftvoll und die Vibrationen und Schritte werden gut durch das integrierte Dämpfsystem abgefangen. Dieses ist schweißlos verarbeitet, ebenso wie der DC-Motor, das Schmiersystem und die Displayhalterung. Die sehr gute Verarbeitung lässt ein Benutzergewicht von 130 kg zu und das Dämpfsystem garantiert auch bei einem höheren Gewicht die Standfestigkeit. Das F37 bietet eine Steigung bis zu 15% und auch auf der höchsten Stufe funktioniert es einwandfrei.

Die Materialverwendung ist einwandfrei und das Matt-Design ist sehr ansprechend und perfekt für ein luxuriöses Sportgerät. Die Übergänge vom Front-Bereich zu den Seitenstreben bis hin zu der Lauffläche sind einwandfrei und kamen auch ohne Kratzer durch eine schnelle Lieferung ohne Probleme an. Zusammenfassend wurde an den einzelnen Komponenten wie der Lauffläche, der Displayhalterung, den Transportrollen und an der gesamten Materialverwendung vom Hersteller an nichts gespart und es macht einfach Spaß auf einem so gut verarbeiteten Laufband zu trainieren.

Bedienung: 90%

Bei der Bedienung des Laufbands kommt es vor allem auf die Display-, App und Wartungsanwendung an. Das F37 ist mit besonders umfangreichen interaktiven Anwendungen ausgestattet, inklusive Bluetooth, FitnessApp, 12 vorprogrammierten Trainingsprogramme, Stereo-Lautsprechern und vielen mehr. Angefangen bei der Multimediakonsole lässt die Komplexität und Vielfalt kaum Wünsche offen. Für erfahrene Techniknutzer ist sie auf jeden sehr intuitiv bedienbar und auch die App-kompatiblen Anwendungen haben sich einwandfrei mit dem Smartphone verbunden, welches sich dann auch in der vorgesehenen Halterung sicher verstauen lässt. Durch die iFitshow als App kann das Laufband in Bezug auf Geschwindigkeit etc. direkt gesteuert werden und die eingeblendeten Laufvideos bieten eine gute Abwechslung beim Training. Die App bietet viele Möglichkeiten und Hilfestellungen zum Tracking, zur Verlaufseinsicht und zur Zielerreichung.

Die 12 Trainingsprogramme bieten eine sehr gute Auswahl an Geschwindigkeits- und Schwierigkeitsstufen und sind einfach einzustellen. Eine komplizierte und aufwendige Bedienung des unerlässlichen Schmiersystems entfällt, da ein Selbstschmiersystem in Abständen ein Öl abgibt. Das Nachölen bei Laufbändern ist auf jeden Fall ein großer Nachteil in Hinsicht Bedienung und Verwendung. Das große Laufband lässt sich dank einer vom Hersteller als „Quick-Fold-System“ bezeichneten Konstruktion ohne großen Kraftaufwand in die Vertikale schieben, die Transportrollen erleichtern das extrem. Demnach ist das Laufband in Bezug auf platzsparendes Verstauen, Pflege und Reinigung so entworfen worden, dass es die Funktionen größtenteils selbst übernehmen kann. Die App-Kompatibilität, Musik-Funktion und Trainingsprogramme sind einfach zu bedienen und zu verstellen und sind auf dem 7,5“ LCD-Display in hoher Qualität dargestellt. Voraussetzung ist aber ein geringes Maß an Technikkenntnissen.

Design: 100%

Zwar ist das Design immer Geschmacksfrage, jedoch überzeugt dieses Laufband in vielerlei Hinsicht. Die Materialverwendung und -auswahl ist nicht nur funktional, sondern durch den Matt-Effekt, die Grau-Kombination und der Logo-Platzierung sehr ästhetisch. Die große Lauffläche von 1300 x 500 mm bietet mit den roten Seitenstreifen eine funktionale Lauffläche mit überraschend natürlichem Laufgefühl.
Die Verbindung zum Display ist elegant gelöst und besonders die Mittelkonsole ist durch die Getränkehalterung, der Smartphone-Halterung, dem Belüftungssystem und der integrierten Handpulsmessung intelligent designed. Die Verbindung aus Funktionalität und sportlichen Design überzeugt jeden Läufer, der das F37 getestet hat.

Preis/Leistung: 90%

Das Laufband ist aktuell für 679€ zu haben (Stand: 5.3.2018). Damit liegt es im unteren Preissegment im Vergleich zu anderen Laufbändern anderer Marken mit vergleichbarer Lauffläche und Motorleistung. Besonders auffällig ist die Kombination der innovativen Schmierfunktion und der Verstaufunktion, was das Laufband zu einem runden Produkt macht. In Anbetracht der hohen Motorleistung, der Belüftung und dem Dämpfsystem ist das F37 auch in technischer Hinsicht einwandfrei und im Vergleich zum Preis der Konkurrenz überdurchschnittlich gut. Wer aber ein kleineres Laufband mit weniger Motorleistung sucht, muss auch nicht über 600€ ausgeben, sondern kann auf ein günstigeres Modell zurückgreifen. Wer aber ambitionierter Läufer ist und werden möchte, will höchstwahrscheinlich nicht mehr auf diesen starken und leisen Motor verzichten.